Pizzaofen – Die Vorteile im Überblick

16.03.2021 14:35

Pizzaofen – Die Vorteile im Überblick

Was ist eigentlich eine gute Pizza? Ein dünner Teig, ein knuspriger Rand, frisches Gemüse, leckere Wurst- oder Schinkensorten? Eine gute Pizza ist vermutlich so individuell, wie derjenige, der sie isst. Sie wissen sicher selbst, ob Sie Pizza lieber vegetarisch belebt, etwas knuspriger oder leicht und dünn gebacken mögen. Während der Normalverbraucher seine Pizza häufig im eigenen Backofen aufbäckt, kommen in der professionellen Gastronomie häufig Pizzaöfen zur Verfügung, wie Sie der Hersteller OEM anbietet. Pizzaöfen gibt es jedoch in allen Größen, in unterschiedlichen Ausführungen, aus verschiedenen Materialien, für jegliche Bedürfnisse. Auch muss ein Pizzaofen nicht teuer sein und macht sich sicher auch in Ihrem Haushalt gut. Welche Vorteile der Kauf eines Pizzaofens mit sich bringt soll Ihnen dieser Beitrag verraten. 

Schnell und zuverlässig
Ganz gleich, ob Sie den Pizzateig nach einem traditionellen italienischen Rezept zubereiten oder sich für eine Teigmischung entscheiden. Auch die Zutaten, die auf Ihre Pizza kommen dürfen Sie sich natürlich selbst aussuchen. In einem Pizzaofen wird die Pizza professionell gebacken. Nahezu jede Pizza gelingt. Einer der großen Vorteile, den der Kauf eines Pizzaofens mit sich bringt ist die Zeitersparnis. Während Sie beim herkömmlichen Backoffen erst einmal einige Minuten warten müssen, bis der Ofen aufgeheizt ist und der Backvorgang noch einmal ähnlich lange dauert, wird Ihnen das mit einem Pizzaofen nicht passieren. Ein Pizzaofen braucht nicht einmal 10 Minuten, um eine kleine oder eine große Pizza gut gebräunt zu backen. So eignet sich das Pizza backen im Pizzaofen für den schnellen Appetit zwischendurch, spart aber auch auf Partys mit vielen Gästen jede Menge Zeit ein. Der gute Geschmack versteht sich von selbst und muss als Vorteil nicht extra hervorgehoben werden.

Qualität, die man schmecken kann
Auch wenn der gute Geschmack, der von einer frisch gebackenen Pizza aus dem Pizzaofen kommt, unbestritten ist, sollte die Qualität in besonderem Maße erwähnt werden. Pizzaöfen backen Pizzen nicht nur schnell, sondern auch hochwertig. Probieren Sie es einmal aus und schmecken Sie den Unterschied. Eine Pizza aus dem Pizzaofen, der extra für das Backen einer Pizza entwickelt wurde, schmeckt tatsächlich anders als die Pizza aus dem Backofen. Sie werden sich fühlen, wie in einer italienischen Pizzeria. 

Der Energieverbrauch ist gering
Wenn Sie eine Pizza im Backofen aufbacken, verbraucht das immer Strom. Natürlich verbraucht auch ein professioneller Pizzaofen Energie. Da Aufheiz- und Backzeit jedoch deutlich kürzer ausfallen, stellt sich auch der Energieverbrauch geringer dar. Wie viel Energie und damit auch Kosten Sie einsparen können, wenn Sie Pizza nicht im Backofen, sondern im Pizzaofen backen, hängt im Wesentlichen vom Gerät ab. Achten Sie beim Kauf einfach auf die Angaben des Herstellers.

Ein Pizzaofen braucht kaum Platz
Die professionellen Pizzaöfen von OEM, aber auch von anderen Herstellern weisen zumeist eine kompakte Bauform auf. Zumindest sind Sie in den meisten Fällen deutlich kleiner als der Backofen in der Küche. Lediglich Pizzaöfen, die in der Gastronomie zum Einsatz kommen sind größer. So können Sie Ihren Pizzaofen platzsparend verstauen, wenn einmal etwas anderes auf dem Speiseplan steht.